Weil wir alle sie lieben

UND SIE BRAUCHEN: DIE NATUR

In vielen Bereichen unseres sozialen und wirtschaftlichen Lebens wurden in den vergangenen Jahrzehnten Mehrwegprodukte gegen Einweg-Wegwerf-Produkte ausgetauscht. Gründe waren vermeintliche größere Wirtschaftlichkeit und ein vermeintlich einfacheres Handling. Probleme des Umweltschutzes wurden kaum gesehen. Langzeitkosten des steigenden Einsatzes von Einwegprodukten wurden ignoriert – bis man bemerkte, dass die Abfallberge kaum noch zu bändigen waren, bis der Temperaturanstieg der Erdatmosphäre nicht mehr zu leugnen war und man feststellte, das Ressourcen knapp wurden, Wälder verschwanden und die Artenvielfalt in Fauna und Flora begann zurückzugehen.
Wir sind uns heute der Umwetlschäden bewusst. Textilien können beim Umlenken eine große Rolle spielen, denn vor allem sie wurden in vielen Anwendungsbereichen von Einwegprodukten aus Papier verdrängt. Mit moderner Technik bereitet der professionelle Textilservice Textilien umweltschonend und hygienisch auf und erreicht eine Hygienequalität, die selbst im sensiblen Gesundheitsbereich den schwierigsten Standards gerecht wird.

Handtuchrollen in der Wäscherei

Mehrweg statt Einweg

Handtücher, Tischdecken, Servietten, Friseurumhänge, Hygienetextilien im OP-Bereich, Wischtücher, industrielle Putztücher – viele Produkte aus Stoff gehören zu den allbekannten Dingen des Alltags und des Wirtschaftslebens, die weitgehend verschwunden sind.
Gewichen sind sie Einweg-Umhängeschürzen beim Friseur, Papierprodukten im Pflege- und medizinischen Bereich wie beispielsweise im OP, Papierservietten und Papiertischdecken im Restaurant, Papierhandtüchern in Waschräumen, Wisch- und Putztüchern aus Zellstoff, Einwegschürzen aus Plastik.

Da diese nicht recycelt werden, tragen Sie zum Berg aus Haushalts- und Gewerbemüll bei. Heute liegt das Volumen von Siedlungsabfällen bei ca. 50 Mio. t pro Jahr.

Zum Beispiel Handtuchrollen

Stoffhandtuchrollen besitzen Papierhandtüchern Marke ex und hopp gegenüber - wissenschaftlich belegt - eine weit bessere Ökobilanz:

Stoffhandtuchrollen

  • verursachen bis zu 95% weniger Abfall,
  • benötigen bis zu 48% weniger Energie
  • und haben ein bis zu 29% geringeres Treibhauspotenzial.

Stoffhandtuchrollen stellen die Textilservice-Unternehmen im Leasing-Modell bereit. Deren Kunden sind öffentliche Einrichtungen, Gastronomie, Handel, Verwaltung, produzierendes Gewerbe – praktisch alle Einrichtungen, in denen Menschen zusammenkommen. Die Betriebe des Textilservice übernehmen dabei die Anschaffung hochwertiger Textilrollen aus Baumwolle, holen sie bei den Kunden ab, bereitet sie hygienisch auf, transportieren sie zurück. Das Kreislaufmodell wird auch dadurch unterstützt, dass es im Eigeninteresse der Textilservice-Betriebe liegt, langlebige Textilien einzusetzen, sie schonend aufzubereiten und das Material so lange zu reparieren, wie es sinnvoll ist. So können textile Handtuchrollen bis zu 125-mal gewaschen werden. Und am Ende werden sie zu Putzlappen recycelt.

Stoffhandtuchrollen sind allgemein als Beitrag zum Umweltschutz anerkannt.
Wer mehr wissen will, weil er das eigene Unternehmen/Büro/Einrichtung mit Stoffhandtuchrollen ausstatten will, der findet weitere Infos auf der Webseite des Umweltbundesamts:

  • "Leitfaden zur Umweltfreundlichen Beschaffung von System Stoffhandtuchrollen im Handtuchspender"
  • Kriterienkatalog für Stoffhandtuchrollen

Der Blaue Engel - seit über 40 Jahren das Umweltzeichen der Bundesregierung - bietet auf seiner Webseite eine Liste von Anbietern von Stoffhandtuchrollen.
Unabhängig setzt der Blaue Engel anspruchsvolle Maßstäbe für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Der Blaue Engel bietet eine zuverlässige Orientierung für den nachhaltigen Einkauf.

Studie Stoffhandtuch vs. Wegwerf-Handtuch aus Frischfaserpapier vs. Recyclingpapier

Eine Studie, die der Wirtschaftsverband Textil Service e. V. (WIRTEX) und der Europäische Textilservice Verband (European Textile Services Association [ETSA]) gemeinsam durchgeführt haben, belegt eine in Hinblick auf die Ökobilanz erhebliche Überlegenheit der Handtuchrollen aus Baumwolle gegenüber Handtüchern aus Frischfaser- und Recycling-Papier.

Die nachfolgende Abbildung zeigt die potenziellen Umweltwirkungen der drei Handtrockensysteme für folgende Wirkungskategorien:

  • Treibhausgase
  • Versauerung
  • Eutrophierung (unerwünschte Zunahme von Nährstoffen in Gewässern und damit verbundenes schädliches Pflanzenwachstum)
  • bodennahe Ozonbildung (Sommersmog)
  • Primärenergieverbrauch
  • Frischwasserverbrauch
  • Abfall
  • Partikel in Luft (Staub)

Das Ergebnis ist niederschmetternd für die Papier-Lösungen: In sieben der acht Kategorien weist die Stoffhandtuchrolle eine günstigere Bilanz auf als Papier.
Nur beim Wasserverbrauch schneiden die Papiersysteme erwartungsgemäß besser ab.

Besonders frappierend ist das Untersuchungsergebnis mit Blick auf den entstehenden Abfallberg:

Wie sieht es mit elektrischen Gebläse-Handtrocknern aus?

Elektrischen Gebläse-Handtrockner sind laut. Es dauert eine ganze Weile bis die Hände wirklich trocken sind. Sie sind daher äußerst unbeliebt.
Ob sie, wie das „Journal of Applied Microbiology“ veröffentlichte, tatsächlich bis zu 1300-mal mehr Keime durch die Luft wirbeln als Papierhandtücher und dies bis zu einer Distanz von drei Metern, soll hier nicht weiter nachgegangen werden.
Es hat sich aber vor allem herausgestellt, dass dabei nicht die Keime im Waschraum das Problem sind, sondern die auf den Händen. Denn nur 5% der Benutzer*innen von Waschräumen wäscht die Hände lange genug, um potenziell infektiöse Keime abzutöten. Und nur 33% dieser Personen nimmt dazu Seife (Quelle: Borchgrevink et al. 2013, Journal of Environmental Health). Da helfen dann auch spezielle Filter, die die angesaugte Raumluft filtern, nicht weiter.

Somit dürfen elektrische Gebläse-Händetrockner beispielsweise in deutschen Krankenhäusern aus hygienischen Gründen nicht eingesetzt werden.

Zum Beispiel Tischtextilien

Neben den Handtüchern aus Textil wurde in den vergangenen Jahren textile Tischwäsche durch Papier ersetzt. Dies lohnt sich aber weder in Hinblick auf Kosten, Praktikabilität noch in Hinblick auf die Ökobilanz.
Eine hochwertige Papierserviette kostet 25 bis 30 Cent – damit ist sie teurer als das Mehrweg-Pendant aus Textil; denn das Waschen kostet pro Stück etwa 6-8 Cent. Und sie können zwischen 200 bis 300 Waschzyklen aushalten. Man kann sich leicht ausrechnen, wie es dabei mit Kosten und Ökobilanz aussieht. Natürlich ist das auch von der Qualität der Textilie abhängig.
Mittlerweile werden Tischtextilien mit bis zu 45% Recyclat angeboten. Und das Material ist teils bis zu 100% recyclebar.
Es ist also nicht nur in Hinblick auf das Wohlbefinden des Gastes ratsam, Tischwäsche beim Textilservice zu leasen statt, die Tische mit unschönem Papier zu decken, sondern auch in Hinblick auf Kosten und der Umwelt zuliebe.

Zum Beispiel Putztücher

Leasing Putztücher werden umweltfreundlich wieder aufbereitet - bis zu 50-mal. Die benutzten Tücher werden in Sicherheitscontainern gesammelt, regelmäßig abgeholt, umweltgerecht gewaschen und wieder angeliefert.
Gewaschen werden sie beispielsweise bei 90°C, was den Vorgaben des Robert-Koch Instituts für die thermische Desinfektion entspricht. Die Ökobilanz ist dabei um ein Vielfaches besser als die von Einweg-Papier oder Vlies-Tüchern, die letztlich zu einem giftigen Müllberg führen.

Zum Beispiel OP-Textilien

Im Bereich der OP-Textilien haben sich Einwegabdeckungen und –Mäntel in den vergangenen Jahrzehnten ganz besonders deutlich durchgesetzt. Aber bieten das Textilleasing mit Mehrwegtextilien eine gute und hygienische Alternative an, die im Vergleich nachhaltiger und umweltfreundlicher und hochwertiger ist. Die Materialien können bis zu 150-mal gewaschen werden.

Schmetterling auf weißem Tuch

Ressourcenschonung durch langlebige Textilprodukte

Der Textilservice schont Ressourcen nicht nur insofern, dass er den Einsatz von Mehrweg-Produkten aus Textil zum Geschäftsfeld macht, sondern auch, indem er selbst ressourcenschonend arbeitet. Schon allein aus Kostengründen liegt das nahe. Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit gehören zum ureigensten Selbstinteresse des Textilservice. Denn Ressourcen zu schonen heißt Kosten zu sparen. So setzt des Textilservice langlebige reparierbare Qualitätstextilien ein. Dabei wird besonders auch auf Nachhaltigkeit beim Anbau der Naturfasern, bei der Produktion, dem Transport und der Weiterverarbeitung geachtet.

Tropfen von klarem Wasser

Wasser - nicht nur zum Waschen da

Von besonders großer Bedeutung ist für Wäschereien die Einsparung von Wasser und Energie. Von 2012-2015 führte der Deutsche Textilreinigungs-Verband daher eine umfangreiche Studie durch, „Ganzheitliche Betrachtung von Wäschereien hinsichtlich Wäschelogistik, Maschinentechnik und Aufbereitungsverfahren zur prozessintegrierten Steigerung der Energieeffizienz von Wäschereien“. Im Ergebnis wurden die Bemühungen, Energie und Wasser einzusparen, bestätigt. Es ergab sich bei Wasser ein Kosten-Einsparpotential von 5% und bei Energie ein Kosten-Einsparpotential von 5%.

Strommast

Energie sparen - für Umwelt und kleine Kosten

Ein energiesparsames Wirtschaften ist das Gebot der Zeit – ist doch die Produktion von Energie der Klimakiller Numero eins. Der Textilservice ist sich dessen bewusst und setzt Anlagen und Methoden ein, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Neben dem Einsatz regenerativer Energien kommen Wäremedämmung und Wärmerückführung zum Einsatz.
Ausgeklügelte Energiemanagementsysteme und Monitoring unterstützen die Betriebe ebenso sehr wie ein informelles Netzwerk, an dem auch Forschungseinrichtungen und Experten beteiligt sind.

In großem Umfang wird erneuerbare Energie eingesetzt, gewonnen etwa durch Biomasse oder Photovoltaik. Textilservice-Unternehmen setzen besonders in Wärmebereichen auf eine Wärmeisolierung entsprechend dem aktuellen Stand der Technik.
Eine weitere besonders große Rolle spielt in Wäschereien die Wärmeaustauschtechnik.

Wärmeaustauscher

Die häufigsten in Textilservice-Betrieben eigesetzten Wärmeaustauschtechniken sind:

  • Abwasserwärmetauscher: Sie entziehen dem Abwasser Wärme und nutzen diese zum Aufheizen des frischen Wassers auf Waschtemperatur. Neben dem Energiespareffekt hat die Methode den Vorteil, dass das Abwasser zugleich gekühlt wird bis es die für Abwässer erforderliche Maximaltemperatur unterschreitet.
  • Bei Trocknerabluftwärmetauschern wird die Wärme der Abluft des Trockners genutzt, um die frische Luft, die in den Trockner geführt wird, vorzuwärmen.
    Dabei wird ausgenutzt, dass die Wärmeübertragung von feuchter Abluft besonders hoch ist, denn, die Wärmeübertragung feuchter Luft ist größer als die trockener Luft.
  • Mangelabluftwärmetauscher entnehmen die Wärme der Mangelabluft und erhitzen damit des Frischwasser, das zum Waschen eingesetzt wird.
  • Economizer arbeiten nach dem selben Prinzip. Sie beizen das Wasser, das in den Dampfkessel geleitet wird mit der Wärme, die sie zuvor dem Rauchgase des Dampfkessels entnehmen.

Immer gilt: Entweder wird die Wärme aus Abluft oder aus Abwasser zurückgewonnen. Mit modernen Wärmetauschern werden bis zu ca. 50 % der eingesetzten Energie im Waschprozess wieder zurückgewonnen. Besonders effektiv ist ihr Einsatz bei Krankenhauswäsche und bei Wäsche aus den Bereichen Hotel und Gastronomie.

Wie das in der Praxis im Textilservice-Unternehmen aussehen kann, zeigt ein Video "Energetische, prozessübergreifende Optimierungen in der Praxis" von Klimaschutz-Unternehmen e.V..

 

Energiefresser Dampf

Das Gros des Energiebedarfs in Textilreinigungen wird für die Erzeugung von heißem Dampf benötigt. Dieser dient dem Beheizen von Mangeln oder Trocknern oder wird direkt zur Glättung der Textilien nach der Reinigung eingesetzt.

Die heute vom Textilservice eingesetzten modernen Dampferzeuger reduzieren den Energieverbrauch deutlich. Dies wird durch effektive Isolierungsmaßnahmen bei Heizungs-/Dampfleitungen, Dampfkesseln und Speisewassergefäßen sowie der Armaturen erreicht. Durch Wärmetauscher und den Einsatz erneuerbarer Energien wurde der Energieeinsatz in den vergangenen Jahren um 40% gesenkt. Die modernsten Anlagen kommen heute sogar ganz ohne Dampf aus.

Kondensat-Nachverdampfungsrückgewinnung

Dampf- bzw. Kondensattrenner reduzieren den Energieverluste zusätzlich. Dabei wird ungenutzter Nachdampf aus der Mangel wieder in den Prozess zurückgeführt. Es wird so weniger Neu-/Frischdampf benötigt und die Einsparung bei Dampf beträgt insgesamt ca. 15 %.

Energiemanagement

Die modernen Betriebe des Textilservice arbeiten entsprechend einem Energiemanagement-System. Dieses umfasst eine kontinuierliche Aufzeichnung der verbrauchten Energieträger und gewährleistet eine optimierende Planung der Arbeitsprozesse in den Wäschereien und Reinigungen sowie eine optimale Ausrüstung Wartung der Maschinen.
Durch zertifizierte Energieberater werden die Ziele und Anwendungsbereiche im Rahmen eines Energieaudits abgestimmt und ein Energiebericht verfasst, der alle wesentlichen Einsparpotentiale und Maßnahmen abdeckt.

Waschpulver

Wenig Chemie durch Optimierung

Chemikalien, Desinfektionsmittel und Waschmittel gehören zu den üblichen Verdächtigen, wenn es um Umweltschädigung geht. Der Textilservice setzt deshalb nur umweltgeprüfte Produkte ein, die größtenteils biologisch abbaubar sind.
Der Naturschutzbund Deutschland NABU bezieht sich in seiner Kritik vor allem auf die private Haushaltswäsche und stellt klar:
„Waschmittel im Supermarktregal stellen den Verbraucher vor die Qual der Wahl. Dabei sind viele Waschmittelsorten überflüssig und belasten nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt“. Als besonders umweltschädigend macht NABU die zugesetzten Duftstoffe aus.
Der professionelle Textilservice achtet der Umwelt zuliebe – und aus ureigenstem wirtschaftlichem Selbstinteresse - darauf, dass ins Waschwasser tatsächlich nur kommt, was Sinn macht. Dabei spielen Umweltverträglichkeit, Materialschonung und Wirtschaftlichkeit die größten Rollen.
Zur Einsparung von Zusätzen wurden in der letzten Zeit gängige Verfahren optimiert als auch neue Verfahren entwickelt. Zu diesem Zweck steht die Branche mit Forschungseinrichtungen in engem Kontakt.
Eingesetzt werden zur Optimierung chemische, mechanische und thermische Methoden – überwacht und gesteuert von smarter Digitaltechnik.
Zur Rückgewinnung doch noch vorhandener schädlicher Stoffe, finden Waschverfahren in geschlossenen Reinigungskreisläufen statt. Enthaltene Lösemittel werden durch Filtrations- und Destillation zurückgewonnen und recycelt oder fachlich entsorgt.

Zirbel-Qualitäts-Reinigung GbR
Donauwörther Straße 110
86154 Augsburg
Tel: 0821 4551305
E-Mail: info@zirbel-reinigung.de
URL: www.zirbel-reinigung.de

SEIDEL GmbH
Molkereistraße 37
30826 Garbsen
Tel: 0511 202810
E-Mail: info@seidel-service.de
URL: www.seidel-service.de

HOTSUSHI.BRAND GmbH & Co. KG
Buddestraße 9
33602 Bielefeld
Tel: 0521 33676860
E-Mail: menu@hot-sushi.com
URL: www.hot-sushi.com

Fischer Textilreinigung
Kölner Straße 311-313
58256 Ennepetal
Tel: 02333 603388
E-Mail: info@frischer-durch-fischer.de
URL: www.frischer-durch-fischer.com

Klink Textile Pflege-Dienste
Kampstraße 11
38226 Salzgitter-Lebenstedt
Tel: 05341 44509
E-Mail: service@klink-gruppe.de
URL: www.klink-gruppe.de

Steininger Textilpflege
Am Ruhberg 6
69242 Mühlhausen
Tel: 06222 64263
E-Mail: ksteininger@t-online.de
URL: www.steininger-textilpflege.de

Merkle, Ihre Reinigung
Ehinger-Tor-Platz 5
88400 Biberach
Tel: 07351 72036
E-Mail: info@merkle-reinigung.de
URL: www.merkle-reinigung.de

Textilpflege Wäscherei Volkmann GbR
Nideggener Straße 18a
52349 Düren
Tel: 02421 505416
Mail: info@waescherei-volkmann.de
URL: www.waescherei-volkmann.de

Eilers Textilpflege GmbH
Einsteinstraße 12
27321 Thedinghausen
Tel: 04204 685221
E-Mail: eilers-textilpflege@t-online.de
URL: www.textilpflege-eilers.de

BIM Textil Service GmbH
Auf der Höhe 1
99834 Gerstungen
Tel: 036922 2370
E-Mail: info@bim.de
URL: www.bim.de

T-Tex - Textile Dienste & Mietwäscheservice GmbH
Blumenthaler Straße Ausbau 7b
17358 Torgelow
Tel: 03976 280580
E-Mail: t-tex@t-tex.de
URL: www.t-tex.de

Textilservice Petri GmbH
Birlenbacher Straße 40
57078 Siegen
Tel: 0271 83322
E-Mail: info@textilservice-petri.de
URL: www.textilservice-petri.de

MEWA Textil-Service AG & Co. Management OHG
John-F.-Kennedy-Straße 4
65189 Wiesbaden
Tel: 0611 76010
E-Mail: info@mewa.de
URL: www.mewa.de

WAESCHEKOENIG GmbH & Co. KG
Siemensstraße 4
64823 Groß-Umstadt
Tel: 06078 789950
E-Mail: info@waeschekoenig.de
URL: www.waeschekoenig.de

Röver System Textilpflege GmbH
Ringelstraße 52-54
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069 356028
E-Mail: info@roever-textilpflege.de
URL: www.roever-textilpflege.de

Textilpflege Bergmann GmbH & Co. KG
Handorfer Straße 37
48157 Münster
Tel: 0251 329717
E-Mail: textilpflege-bergmann@t-online.de
URL: www.textilpflege-bergmann.de

Textilpflege Kölle
Gottlieb-Daimler-Straße 9
74076 Heilbronn
Tel: 07131 6441824
E-Mail: info@textilpflege-koelle.de
URL: www.textilpflege-koelle.de

Textilpflege Mayer GmbH
Heinrich-Hertz-Straße 14
77656 Offenburg
Tel: 0781 58024
E-Mail: info@textilpflege-mayer.de
URL: www.textilpflege-mayer.de

Kreuznacher Zentralwäscherei - diemietwaesche.de
Industriestraße 8
55543 Bad Kreuznach
Tel: 0671 8860016
Mail: info@k-z-w.de
URL: www.k-z-w.de

Clean Kadem Top Textilreinigung
Neusser Str.189
50733 Köln
0221 1209393
Mail: clean-kadem@hotmail.de
URL: www.clean-kadem.de

Textilpflege Scheelke
Am Zweckler Markt
Leineweberweg 75
45966 Gladbeck
Tel: 02043 5110
Mail: info@scheelke.de
URL: www.scheelke.de

Alpirsbacher Wäsche-Service
Grundegertstraße 8
72275 Alpirsbach
Tel.: 07444 95550
Mail: info@alpirsbacher-waesche.de
URL: www.alpirsbacher-waesche.de

Glosemeyer GmbH & Co. KG
Textil-Service
Südstraße 39
49084 Osnabrück
0541 77078 45
Mail: sbossmeyer@glosemeyer.com
URL: www.glosemeyer.de

NARZISS & ECHO
Atelier für Textilpflege und Waschkunst
Einsteinstraße 100
81675 München
URL: www.narziss-echo.de

BÜFA Reinigungssysteme GmbH & Co. KG
Auftragsmanagement
August-Hanken-Straße 30
26125 Oldenburg
Tel: 04419317251
Mail: infotpm@buefa.de
URL: www.buefa.de

City Textilreinigung Bruchsal UG
Schloßstraße 3
76646 Bruchsal
Tel: 07251 3089053
Mail: cityreinigung-bruchsal@web.de
URL: www.city-textilreinigung-bruchsal.de

SINNTEX®
Textilreinigung und Wäscherei
Herborner Straße 25
35764 Sinn
Tel: 02772 582029 0
info@sinntex.de
www.sinntex.de

Goldstück-Reinigung
Lorcher Str. 29
73033 Göppingen
info@goldstueck-reinigung.de
www.goldstueck-reinigung.de

Hans-Joachim Schneider GmbH
Ludwig-Erhard-Ring 23
15827 Blankenfelde-Mahlow
Tel.: 033708 369 0
E-Mail: info@schneider-berlin.com
URL: www.Schneider-Berlin.com

Naßreinigung Schulte UG
Ludwig-Erhard-Straße 11
59065 Hamm
Tel.: 02381/941 2624
URL: www.plitschplatsch-hamm.de

Wäscherei Beine
Enschederstr. 87a
48599 Gronau (Westf.)
Tel.: 0025626669
info@waescherei-beine.de
URL: www.waescherei-beine.de

Textilpflege HÖH
Maudacher Str.189
67065 Ludwigshafen
Tel.: 0621 553330

Wäscherei Umla GmbH
Moschelhalde 5
67714 Waldfischbach-Burgalben
Tel.: 06333 5759
E-Mail: info@waescherei-umla.de
URL: www.waescherei-umla.de

Lavatio GmbH
Europastraße 1
36088 Hünfeld
Tel.: 06652 91619 0
E-Mail: info@lavatio-gruppe.de
www.lavatio-gruppe.de

DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH
Albert-Einstein-Straße 30
90513 Zirndorf
Tel.: 0911 965858717
E-Mail: info@dbl.de
URL: www.dbl.de

Felmet Textilreinigung
Caldeloerweg 1a
48165 Münster
Tel.: 02501 8769
E-Mail: felmet@muenster.de
URL: www.textilpflege-felmet.de

Herbert Kannegiesser GmbH
Postfach32591 Vlotho
Tel.: 05733 12 0
E-Mail: info@kannegiesser.de
URL: www.kannegiesser.com

Textilreinigung Trieb e.K.
Arnulf-Klett-Platz 3
70173 Stuttgart
Tel.: 0711 294166
E-Mail: info@textilreinigung-trieb.de
URL: www.textilreinigung-trieb.de

Textilservice Heinz Holst GmbH
Winsener Landstraße 18 – 20
21423 Winsen/Luhe
Tel: 04171 70 54 22
E-Mail: info@textilservice-holst.de
URL: www.textilservice-holst.de

Fischer & Thiele GmbH
Textilreinigung - Teppichreinigung - Wäscherei
Ritterstraße 28
10969 Berlin
Tel.: 030 6145683
E-Mail: info@f-t-reinigung.de
URL: www.fischer-thiele-gmbh.de

Textilservice Stangelmayer
Werkstrasse 1
83059 Kolbermoor
Tel.: 08031 9097 0
E-Mail: info@stangelmayer.com
URL: www.stangelmayer.com

Textilreinigung Wehrkamp-Lemke
Natruper Straße 2
49176 Hilter
Tel.: 05424 3174
E-Mail: info@gut-gereinigt.de
URL: www.gut-gereinigt.de

Räuschel Textilpflege
Annastr. 13
37075 Göttingen
Tel.: 0551 5083114
E-Mail: raeuschel-textilpflege@t-online.de
URL: www.raeuschel-textilpflege.de

Textilpflege Huhnholz GmbH & Co. KG
Langriegelstr. 3
93342 Saal/Do.
Tel.: 09441 80343
E-Mail: info@textilpflege-huhnholz.de
URL: www.textilpflege-huhnholz.de

Negnal GmbH & Co. KG
Flosser Straße 17
92721 Störnstein
Tel.: 09602/8048
E-Mail: info@reinigung-negnal.de
URL: www.reinigung-negnal.de
fel.de

Textilreinigung und Wäscherei Offermann
Hauptstr. 59
52152 Simmerath
Tel.: 02473 1791
info@textilreinigung-und-waescherei-offermann.de
URL: www.textilreinigung-offermann.de
URL: www.berufskleidung-eifel.de

Geiger Textil GmbH
Trottäcker 69
79713 Bad Säckingen
Tel.: 07761 55900 0
E-Mail: info@geiger-textil.de
URL: www.geiger-textil.de

Stemmler GmbH
Bahnhofstr. 13 – 15
63477 Maintal
Tel: 06181 491436
E-Mail: info@waescherei-stemmler.de
URL: www.waescherei-stemmler.de

Textilpflege Carl Tetzner
Kieler Straße 4
24340 Eckernförde
Te.: 043 5123 40
E-Mail: info@reinigung-tetzner.de
URL: www.reinigung-tetzner.de

SEITZ GmbH
Gutenbergstrasse 1-3
65830 Kriftel
Tel.: 06192 9948 0
E-Mail: order@seitz24.co
URL: www.seitz24.com

Wäscherei Albert
Promenadestraße 11
97688 Bad Kissingen
Tel.: 0971 3767
E-Mail: postfach@waescherei-albert.de
URL: www.waescherei-albert.de

Textilreinigung Rudolf Schrott e.K.
Am Hergraben 6
84524 Neuötting
Tel.: 08671 2729
E-Mail: info@reinigung-schrott.de
URL: www.reinigung-schrott.de

Pinguin Textilpflege
Douglas Kerr KG
Drechslerweg 1
48161 Münster
Tel.: 02534 2626
E-Mail: info@pinguin-textilpflege.de
URL: www.pinguin-textilpflege.de

Bensheimer Textilpflege
Rodensteinstraße 22
64625 Bensheim
Tel.: 06251 610099
E-Mail: info@bensheimertextilpflege.de
URL: www.bensheimertextilpflege.de

Chemische Reinigung Lausenhammer
Fachbetrieb für Reinigungswesen
Bahnhofstraße 11
76137 Karlsruhe
Tel.: 0721 357328
www.lausenhammer.de

1a Reinigung
Sebastianusstr. 50
41352 Korschenbroich
Tel.: 02161 640669
E-Mail: m.golombek@arcor.de
URL: www.1-a-reinigung.de

Frischtex GmbH
Untere Brinkstraße 74
44141 Dortmund
Tel.: 0231 571855
E-Mail: hosseini@frischtex.de
URL: www.frischtex.de

Wäscherei Paar GmbH & Co. KG
Dr.-August-Stumpf-Str. 3
74731 Walldürn
Tel.: 06282 8239
E-Mail: sven.paar@waescherei-paar.de
www.waescherei-paar.de

Übler Textilpflege

Textilpflege Uebler
Am Gangsteig 19
85551 Kirchheim b. München
kundenservice@textilpflege-uebler.de
Tel.: 089 9044285
www.textilpflege-uebler.de

BIO-Wäscheservice
Alexander Winter
Nägelseestr. 21
79288 Gottenheim
Tel.: 07665 9429609
E-Mail: info@bio-ws.de
wURL: ww.bio-ws.de

DuVaTex GmbH
Siegener Straße 11
65627 Elbtal
Tel.: 06436 3017
E-Mail: info@duvatex.de
URL: www.duvatex.de

Alsco Berufskleidungs-Service GmbH
Claudiastraße 13
51149 Köln
Tel.: 0800 1889 100
E-Mail: ho@alsco.de
URL: www.alsco.de

An der Bleiche 2
55469 Simmern
Tel.: 06761 95200
E-Mail: info@zischka.de
URL: www.zischka.de

Greif Gruppe - diemietwaesche.de
Sterzinger Straße 7
86165 Augsburg
Tel.: 0800 1081108
Kontakt: www.diemietwaesche.de/kontakt
URL: www.diemietwaesche.de

Wäscherei W. Heim – diemietwaesche.de
Ollenhauerstraße 66
13403 Berlin
Tel.: 0800 1081108
Kontakt: www.diemietwaesche.de/kontakt
URL: www.diemietwaesche.de

Ruess GmbH – diemietwaesche.de
38444 Wolfsburg
Tel.: 0800 1081108
Kontakt: www.diemietwaesche.de/kontakt
URL: www.diemietwaesche.de

diemietwaesche.de gmbh + co. kg
78052 VS-Villingen
Tel.: 0800 1081108
Kontakt: www.diemietwaesche.de/kontakt
URL: www.diemietwaesche.de